Der zweite Corona-LockDown in Portugal: leere Straßen
16. Jan. 2021 (09:56)

Leere Straßen in Portugal

Am 13. Januar verkündete Portugals Premierminister aufgrund steigender Infektionszahlen die Rückkehr zum COVID-19 Lockdown. Seit dem sind die Straßen leer. Das trifft natürlich auch unseren Schulungsstandort in Portugal. Derzeit unterrichten wir rund 50 Schüler in laufenden Kursen in Portugal und Deutschland. Wie bereits berichtet , ist der Kurs, der im Apil 2020 begonnen hat, nun bereits zum zweiten Mal vom LockDown betroffen.

Natürlich ist EWV seiner Verantwortung bewusst unsere Schüler vor Ansteckung zu schützen. Auf der anderen Seite ist unser Anspruch nach wie vor die bestmögliche Ausbildung zu bieten. Die Praxis am Pferd steht daher nach wie vor im Mittelpunkt. Wir haben uns daher entschlossen den theoretischen Unterricht online fortzuführen. Der Praxiunterricht hingegen wird pausiert. Dafür wird die praktische Ausbildung in unseren Ställen verlängert, so dass die Schüler die praktische Ausbildung nachholen können.

Wir hoffen dass die Pause nicht so lange andauern muss und unsere Kurse die im April beginnen wieder normal starten können. Auch für Portugal hoffen wir, dass auf den Straßen bald wieder reges Treiben herrscht.